Vorlesungsreihe mit Exkursion im Wintersemester 2021/22

Leitung: Dr.-Ing. Liane Vogel / Prof. Thomas Worbs
(Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen)

Donnerstag, 16:15 Uhr– 17:45 Uhr,
Hochschule Zittau, Schliebenstraße 21 (Haus Z II), Raum 204

Ablaufplan als PDF zum Download

Eröffnung

07.10.21

Aufbau, Verbreitung und Variantenreichtum von Umgebindehäusern

Prof. Dipl.-Ing. Thomas Worbs
HSZG Fakultät W

Baukonstruktion und Sanierung von Umgebindehäusern

Umgebindehäuser sind das Gesicht der Oberlausitz. Die einzigartigen, historisch wertvollen Gebäude sind quererschlossen mit mindestens einer Blockstube und dem diese umbindenden Umgebinde. Häufig kommen hinzu der Fachwerkteil, meist im Obergeschoss und der Massivteil, meist im Erdgeschoss.
Dabei gibt es eine schier unerschöpfliche Vielfalt bei der Gestaltung und Konstruktion. Diese Unterschiede spiegeln die historischen Entwicklungsphasen und die regionalen und ortstypischen Besonderheiten wieder.

14.10.21

Baukonstruktion und Sanierung von Umgebindehäusern (1)

21.10.21

Baukonstruktion und Sanierung von Umgebindehäusern (2)

Prof. Th. Worbs
HSZG Fakultät W

Exkursion

28.10.21 12:00 bis 17:30 Uhr

Hirschfelde, Obercunnersdorf, Niedercunnersdorf, Ebersbach

Dr.-Ing. L. Vogel, HSZG Fakultät W
Prof. Th. Worbs, HSZG Fakultät W
Dipl.-L. F. Schneider, HSZG Fakultät N

Zur Geschichte und Landeskunde der Lausitz

04.11.21

Dipl.-L. F. Schneider

HSZG Fakultät N

  • Lausitz als historisch-geographische und naturräumliche Bezeichnung
  • sprachliche Herkunft des Wortes Łuža
  • Unterscheidung einer oberen und niederen Lausitz

Ausgehend von der politisch-territorialen Zugehörigkeit der Gebiete der Lausitz in der Gegenwart, wird die historische Entwicklungsgeschichte der Oberlausitz vermittelt.

Illustriert wird der Stoff durch Beispiele aus der Heraldik und aus politsch-geografischen Karten.

Blockbau in der Lausitz

11.11.21

Dipl.-Ing. (FH) S. Orgas M.A.

BTU Cottbus-Senftenberg

https://www.b-tu.de/fg-baugeschichte/team/mitarbeiter/steffen-orgas

  • Was versteht man unter Blockbau?
  • Wann ist der Blockbau entstanden?
  • Welche Blockbaukonstruktionen gibt es?
  • Aus welchen Elementen besteht ein Blockhaus?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen dem nieder- und oberlausitzer Blockbau?
  • Gibt es einen Blockbau im bürgerlichen Wohnen?
  • Was ist ein Schrotholzbau?

 

Umgebindehäuser im Fokus der Unteren Denkmalschutzbehörde

18.11.2021

Dipl.-Rest. St. Marcellino
Untere Denkmalschutzbehörde
LK GR

Umgebindehaus - Instandsetzung

25.11.21

Denkmalpflegerische und archäologische Probleme und Lösungsmöglichkeiten bei der Umgebindehausinstandsetzung

Herr A. Matthes
Stiftung Umgebindehaus

"Der einfühlsame Umgang mit historischer Bausubstanz ist die Grundlage einer erfolgreichen Denkmalsanierung.  Es werden Einblicke in 25 Jahre praxisnahe Denkmalpflege und Archäologie im Umgebindehaus präsentiert und erläutert."

Webseite: www.stiftung-umgebindehaus.de

Das Hugenottenhaus – Historie und Sanierung

02.12.2021

A. Schmitt

Stube und Haus

09.12.21

Stube und Haus - hauskundliche und denkmalpflegerische Betrachtungen

Dipl.-Ing. Th. Noky
Landesamt für Denkmalpflege, Dresden

Leben im Umgebinde - historische Betrachtung

16.12.21

Lebensraum und Arbeitsstätte - Das Umgebindehaus war immer Raum für unterschiedlichste Nutzungen; es beherbergte Mensch, Tier und Maschine. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Haus immer wieder veränderten Lebens- und Nutzungsgewohnheiten der Menschen angepasst.

Im Vortrag wird der engen Verflechtung von Leben und Architektur in den zurückliegenden Jahrhunderten nachgegangen.

Dipl.‐Ing. Wieland Menzel 

Leben im Umgebinde 2

06.01.22

Leben im Umgebinde – moderne Nutzungen, Sanierungsmöglichkeiten

In meiner langen beruflichen Laufbahn habe ich zahlreiche Umgebindehäuser betreut, von der behutsamen Reparatur bis zur umfassenden Instandsetzung.

Zu berichten ist über die große Liebe der Bauherrschaft zum baukonstruktiven Unikat, vom Willen, seine baubiologische Qualität durch Verwendung der traditionellen Baustoffe zu erhalten, vom Wunsch nach denkmalverträglicher energetischer Verbesserung, die Möglichkeiten der Eigenleistungen und nicht zuletzt über die konstruktive Zusammenarbeit mit Denkmalschutzämtern.

Die klare funktionale räumliche Gliederung des überlieferten Hauses in Wohnbereich, Flur und Wirtschaftsteil ist bestens geeignet, aktuelle Nutzeransprüche zeitgemäß und individuell angepasst umzusetzen.

Dipl.-Arch. K. Richter
Freie Architektin, Weifa

Restaurieren und Leben für und im Umgebinde

13.01.2022

"Umgebinde ist doch nur etwas für heimatbesessene Freaks oder kleingewachsene Ökos, die gerne frieren und sich zeitgemäßem Wohncomfort verweigern."
"Bautechnisch  ist Umgebinde völlig umständlich, da es sich nicht auf eine Bauart festlegt. 
Das bedeutet, sämtliche Probleme von Fachwerk, Blockbau und Steinbau und zusätzlich deren Schnittpunkte sind in einem Haus vereint."
Was ist dran an diesen Vor-Urteilen ?
Oder stecken Charme und Genialität in dieser Volksarchitektur ?

M. Bühler
Zimmerei Bühler

Bauklimatische Betrachtungen

20.01.22

Bauklimatische Betrachtungen an historischen Gebäuden

Dr.-Ing. L. Vogel
HSZG Fakultät W

Die Volksarchitektur unserer Region hat mit den Umgebindehäusern und anderen Holzbauten Unikate geschaffen, deren Erhaltung und Sanierung eine große Aufgabe für die Eigentümer ist. Dabei besteht scheinbar ein Widerspruch zwischen Denkmalschutz und modernen Nutzungsansprüchen/Normen, der gelöst werden muss.

    Prüfung (AWG) lt. Prüfungsplan